Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Lexis Instituto del Idioma S.L. (im Folgenden Lexis genannt) ist eine rechtlich begründete und im Handelsregister von Málaga eingetragene, beschränkte Gesellschaft mit Sitz in Paseo de la Farola, 3. E-29016 Málaga (Spanien). Steuerliche Identifikationsnummer: B 29619574. Aktivität: Private Bildung.

2. Gesetzesvorschrift: Lexis Instituto del Idioma fällt unter die Gesetzgebung des spanischen Staates betreffend der Geschäftstätigkeit und ebenso unter die andalusische Regionalregierung und die Bestimmungen des Stadtrats von Malaga. Kunden, die irgendeine Art von Dienstleistung erwerben, erklären sich damit einverstanden, die Vorschriften der Gerichtshöfe in Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung zu befolgen. Diese Verpflichtung gilt ebenso für Agenten, Buchungszentren und generell für Mittelsleute.

3. Vermittlung: alle Agenten, Buchungszentren und generell Mittelsleute, die Lexis-Dienstleistungen verkaufen, tun dies in eigenem Namen. Sofern die Provision dieser Dienstleistungen nicht ordnungsgemäß von Lexis anerkannt und bestätigt wird, hat die Gesellschaft dem Endverbraucher gegenüber keine Verpflichtungen hinsichtlich der genannten Dienstleistungen.

4. Datenschutz: In Übereinstimmung mit Art. 5 des Grundgesetzes 15/1999 vom 13. Dezember zum Schutz der persönlichen Daten, werden Schüler darüber informiert, dass ihre persönlichen Daten in einer automatischen Datei, in deren Besitz Lexis ist, und die im Generalregister des Datenschutzes in Madrid eingetragen ist. Darüber hinaus beinhaltet diese Klausel das Einverständnis, kommerzielle Nachrichten, die von Lexis gesendet werden, zu empfangen, sofern es nicht anders von den Teilnehmern durch Ausfüllen des Feldes am Ende dieses Dokuments verfügt wird. Schüler/innen erklären sich auch ausdrücklich damit einverstanden, dass jegliches persönliche Bild, das bei Veranstaltungen, die während des Kurses stattfinden, gemacht wird, in der Webseite der Schule, in Berichten, Zeitschriften und Brochüren und sogar in sozialen Medien mit dem einzigen Ziel, die Aktivitäten von Lexis bekannt zu machen, verwendet werden darf. Ihre Daten dürfen an Dritte ausschließlich zu dem zuvor genannten Zweck weitergegeben werden. Schüler/innen können jederzeit ihr Recht auf Zugang, Korrektur, Entfernung oder Widerspruch ausüben, indem sie sich mit Lexis Instituto del Idioma S.L., mit Sitz in Paseo de la Farola, 3, CP: 29016, Málaga in Verbindung setzen, oder in dem sie ein E-Mail mit dem Betreff „DATENSCHUTZ“ an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. unter Beibringung eines gültigen Identitätsbelegs wie dem Personalausweis oder Reisepass senden. Im Falle von Schülern unter 14 Jahren, setzt diese Klausel fest, dass ein Elternteil oder Vorgesetzter ausdrücklich die Verwendung der persönlichen Daten des Kindes durch Lexis in Übereinstimmung mit den og. Bestimmungen genehmigt. Gleichermaßen können besagte Eltern oder Vorgesetzte die gleichen Rechte, die im vorausgehenden Paragraphen dargelegt wurden, ausüben, indem sie den darin gegebenen Anweisungen folgen.

5. Preise und Bezahlung: die Preise werden in Euro angegeben. Die Bezahlung erfolgt auf die von Lexis angegebene Weise (in bar, mit Kreditkarte oder per Bankanweisung) und soll dem in der Rechnung angegebenen Betrag entsprechen. Alle Überweisungs- und Geldwechselkosten werden von der Seite getragen, die die Dienstleistungen erwirbt. Rechnungen werden nicht als Zahlungsbeleg anerkannt, sofern sie nicht von einer beauftragten Person unterzeichnet oder zusammen mit einem gültigen Bankbeleg im Fall von Überweisungen und Zahlung mit Bankkarte vorgelegt werden.

6. Nicht-Bezahung: Das Unterlassen des Zahlung für die angeforderten Leistungen innerhalb des von Lexis angegebenen Zeitraums berechtigt die Schule die vorgesehenen Leistungen zu stornieren.

7. Verhaltensnorm: die Schüler/innen erklären sich dazu bereit, die Vorschriften von Lexis hinsichtlich der Unterkünfte, Kurse und außerschulischen Aktivitäten zu befolgen. Jegliches Verhalten, das die normale Durchführung des Unterrichts oder der Aktivitäten stört oder das Gemeinschaftsleben in der Unterkunft beeinträchtigt, wie auch das nicht begründete Fernbleiben vom Unterricht, berechtigt Lexis dazu, den Kurs zu annullieren und den betreffenden Teilnehmer, der keinen Anspruch auf die Erstattung nicht genutzter Leistungen erheben kann, des Kurses zu verweisen.

8. Stornierung der Leistungen: wenn Leistungen aus organisatorischen Gründen oder auf Grund höherer Gewalt gestrichen werden, wird nur der Betrag für die nicht aufgebotene Leistung zurückerstattet; es wird keine weitere Entschädigung gezahlt.

9. Akademischer Kalender: der Schulkalender für jedes Jahr ist der gleiche wie der offiziell geltene Arbeitstagskalender für die Stadt Malaga selbst.

10. Feiertage: Unterricht, der auf Feiertage fällt, kann nachgeholt werden; die Schule erstellt einen Zeitplan zur Aufarbeitung innerhalb der Daten des gebuchten Kurses, jeweils von Montag bis Freitag, und informiert die betreffenden Schüler ordnungsgemäß von den getroffenen Maßnahmen.

11. Gruppen und Stundenpläne: die Klassengruppen werden von Lexis im Rahmen des Stundenplans am Vor- oder Nachmittag je nach Lernstufe und Art der gebuchten Leistungen eingeteilt. Gruppen bestehen aus maximal 10 Teilnehmern; falls Gruppen nur aus einem oder zwei Teilnehmern bestehen, behält Lexis sich eine Reduzierung der vertraglich vereinbarten Unterrichtsstunden um 50 % vor.

12. Preise: diese schließen die Anmeldebühr, ein Arbeitsbuch mit Übungen als Hausaufgaben und eine Teilnahmebescheinigung ein. Das im Unterricht benutzte Buch kann vom Schüler entliehen oder zum ermäßigten Preis von 15 € oder 20 € gekauft werden. Die Materialien für DELE und Juristenspanisch kosten 25 € bzw. 30 €.

13. Unterkunft: Die Unterkunft wird von Lexis je nach Verfügbarkeit zugewiesen. Jegliche Änderungen der Unterkunft müssen an der Rezeption beantragt und von Lexis genehmigt werden, vorausgesetzt eine Alternative steht zur Verfügung, und es entstehen keine organisatorischen Probleme. Lexis behält sich auch das Recht vor, solche Anfragen abzulehnen.

14. Abbruch: Teilnehmer, die sich entscheiden die Inanspruchnahme jeglicher vertraglichen Dienstleistungen abzubrechen, sind zu keinerlei Rückerstattung berechtigt.

15. Änderungen: alle Änderungen der vertraglichen Dienstleistungen müssen von Lexis genehmigt werden. Wenn die neuen Leistungen geringer in den Kosten sind als die ursprünglich gewählten, erfolgt keine Rückerstattung; liegen die Kosten höher, so muss die Differenz bei Beantragung der Änderung und nach deren Genehmigung durch Lexis entrichtet werden.

16. Alle Teilnehmer, die ihren Kurs und/oder ihre Unterkunft vor der Anreise annullieren möchten, müssen ausnahmslos Lexis davon in Kenntnis setzen, entweder per Fax, bestätigter E-Mail-Benachrichtigung (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder per Einschreiben oder Telegramm. Jegliche Annullierungen, die nicht auf zuvor genannten Mitteilungswegen beantragt wurden, können nicht akzeptiert werden.

17. Die Anzahlung von 150 € kann unter keinen Umständen zurückerstattet werden. Bei allen Annullierungen, die innerhalb von 20 Tagen vor Kursbeginn gemacht werden, wird die Anzahlung nicht zurückerstattet. Sollte die Annullierung mehr als 21 Tage vor Kursbeginn eingehen, wird der hinterlegte Betrag in einen Gutschein von 150 € umgewandelt, der für eine spätere Anmeldung genutzt werden kann.

18. Wenn die Annullierung nach Kursbeginn vorgenommen wird, erfolgt keine Rückerstattung. Für die verbleibenden Kurswochen wird ein Gutschein mit Langzeitdauer ausgestellt. Hier ist die Unterkunft nicht mit eingeschlossen. Für alle anderen Leistungen, die nicht vom Teilnehmer genutzt werden wie Transfers oder Ausflüge, usw. findet keinerlei Rückerstattung statt.

19. Wenn die vollen Kosten für Unterricht, Unterkunft oder andere Leistungen vor Kursbeginn entrichtet wurden, werden folgende Maßnahmen im Falle einer Annullierung vorgenommen: Bei allen Annullierungen, die innerhalb von 20 Tagen vor Kursbeginn erfolgen, werden 150 € berechnet, und der gesamte Restbetrag wird zurückerstattet. Wird die Annullierung mehr als 21 Tage vor Kursbeginn vorgenommen, wird der Gesamtbetrag wiedererstattet.